Des Kapitalisten Hölle ist des Bürgers Himmel

mit falschen Leuten angelgt ? Quelle : Official Press Foto/whitehouse.gov

Mit falschen Leuten angelgt ? Quelle : Official Press Foto/whitehouse.gov

Was wurde eigentlich aus der Bewegung, die endlich mal den Kern des Problems benennt? Sitzen die jungen Leute, die mittelosen Mittelständler und die obdachlosen und mit Lebensmittelkarten überlebenden Armen immer noch auf dem “Liberty Square“?

Sie können beruhigt sein. Ja, sie stehen immer noch ihrem Mann … oder alternativ: ihrer Frau. Unangenehme Stille herrscht aber auf der Seite des Establishments. Keine wütenden Republikaner auf FoxNews, die die Menge als Sozialisten, Kommunisten, Faschisten und als Abschaum beschimpfen. Kein Obama, der unterstützende Worte abliefert. Stattdessen ein Bloomberg, der die Proteste abkanzelt und eines Presse die in Relation zur Größe der Bewegung sehr wenig berichtet. Immerhin: Wenn in einem 1000-Seelen-Dorf, fünf Tea-Party-Freunde Schilder hochhalten kommt es in die Primetime Nachrichten und eine übersexualisierte Blondine labbert über den Heroismus der Tea-Party und nennt Obama ein “illegal Alien” – einen illegalen Einwanderer. Logik und Objektivität Par exellence eben.

Wieso sagt der wie ein Messias gefeierte nichts dazu? Ist der Friedensnobelpreisträger zu sehr beschäftigt, damit dem Iran zu drohen ? Zu sehr damit beschäftigt, andere zu belehren, obwohl man eigene Probleme hat ? Es hat viele Gründe, aber der echte Grund kommt jetzt.

In den USA wird derjenige Präsident, der das meiste Geld zusammenkratzen kann. Dazu leiert man alte Rentner an oder zockt Jugendliche durch ihren Idealismus ab. Auch das Abschöpfen der Mittelständler ist kein Ding. Hockey-Mums und Farmerfamilien geben auch ordentlich Geld. Aber die wichtigsten Unterstützer eines Kandidaten sind doch immer noch die “Upperclass” mit ihren  Unternehmen und Banken und die scheinen den talentierten,  jungen Mann zu mögen. Die goldigen Jungs & Mädels von GoldmanSachs scheinen ihn so sehr zu mögen, dass sie ihm fast 500.000 $ spenden.

Der Messias Obama ist wie alle anderen vor ihm auch. Geld ist das, was zählt. Ohne Moos nix los. Derjenige, der glaubt das Konzerne und Banken einen Mann ranlassen, der wirklich alles zugunsten der Menschen ändern will, ist mit naiv wohlwollend umschrieben. Kommt ein solcher Kandidat, wirft man ihm solange mit Geld voll, bis er hörig und ohne Zähne wird und auf Abruf bereit ist, das Blut seiner Bürger für die Konzerne &  Banken zu opfern.

Edit : US-Präsident Obama “adelt” Protester. Immer noch zu wenig meines erachtens in Ordnung , aber viel zu wenig. Was hält er davon die Nationalgarde zum Schutz der Menschen gegen die Polizei einzusetzen ?

Advertisements

One thought on “Des Kapitalisten Hölle ist des Bürgers Himmel

  1. anonymous says:

    danke, einfach nur danke, dass iwer einmal das ganze so schön auf den Punkt bringt.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: